Klink für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
 Universitätsmedizin Leipzig

Unterschiedliche Formen der Spaltbildung

Entsprechend des Zeitpunktes der einwirkenden Störung während einer Schwangerschaft kommt es zur Entstehung von unterschiedlichen Ausprägungsgraden und Formen der Spalterkrankungen.

Die gegen Ende des 2. Schwangerschaftsmonats entstehenden Lippenspalten, Lippen-Kiefer-Spalten oder Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten sind häufiger und betreffen vor allem Jungen. Isolierte Gaumenspalten, die zu Beginn des 3. Schwangerschaftsmonats entstehen, sind wesentlich seltener und kommen vor allem bei Mädchen vor.

Die Spaltbildung kann nur die Lippen, Lippen und Kiefer oder den Gaumen betreffen. Wenn alle Spaltabschnitte betroffen sind, spricht man von einer durchgehenden Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte.

Alle Spaltformen können einseitig oder beidseitig auftreten. Je nach dem Ausprägungsgrad unterscheidet man außerdem zwischen unvollständigen und vollständigen Spalten sowie Mikroformen einer Spaltfehlbildung, wie z. B. Lippen- oder Kieferkerben.

Spaltabschnitte  
Lippe Oberlippe einschließlich Naseneingang
Kiefer vorderer zahntragender Oberkiefer (= Alveolarfortsatz)
harter Gaumen Gaumendach mit Nasenboden (= knöcherner Gaumen)
weicher Gaumen muskulärer Anteil des Gaumens (= Velum oder Gaumensegel mit Zäpfchen)

Fehlbildungen im Bereich des Kiefers können zum Fehlen oder zu Fehlbildungen des zweiten Schneidezahnes führen.

lippenspalten06 unvollständige Lippenspalte   lippenspalten07 vollständige Lippenspalte   lippenspalten08 unvollständige Weichgaumenspalte   lippenspalten09 ollständige Hart-/ Weichgaumenspalte

Im Bereich des Gaumens unterscheidet man zwischen Spalten des harten und/oder weichen Gaumens. Als Sonderform treten auch so genannte submuköse Gaumenspalten auf, bei denen zwar eine intakte Gaumenschleimhaut vorliegt, die für eine normale Sprachentwicklung und Ohrbelüftung notwendige Gaumen-muskulatur jedoch gespalten ist.

Daher müssen auch submuköse Gaumenspalten wie offene Spaltformen behandelt werden. Es ergibt sich entsprechend eine Vielzahl (>100) unterschiedlicher Formen und Schweregrade der Spaltbildungen, so dass individuelle Behandlungsabläufe erforderlich sind. Dazu werden wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch an einem dem Befund Ihres Kindes vergleichbaren Therapiebeispiel die Probleme und Möglichkeiten der Behandlung erläutern.


 
Letzte Änderung: 28.04.2014, 15:01 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klink für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie