Klink für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie
 Universitätsmedizin Leipzig

Verschluss von Lippenspalte und Gaumen

Im Alter von etwa 4 Monaten bei einseitiger und 5 bis 6 Monaten bei doppelseitiger Spalte erfolgt der Lippenspaltverschluss mit Nasenbodenbildung und Aufrichtung der Nasenspitze. Der Zeitpunkt der Operation richtet sich in erster Linie nach dem Entwicklungsstand des Kindes, wobei ein Gewicht von 5 - 6 kg, d.h. in etwa die Verdoppelung des Geburtsgewichtes, erreicht sein sollte.

Gelegentlich vorkommende zusätzliche Fehlbildungen wie ein Herzfehler oder andere Erkrankungen können eine Verschiebung des Termins im Interesse des Kindes erforderlich machen.

  lippenspalten21   lippenspalten22  
Die von uns favorisierte Methode des Lippenspaltverschlusses nach Delaire ermöglicht durch die Wiederherstellung der normalen Muskelfunktion im Bereich von Mund und Nase sowohl ein sehr gutes ästhetisches Ergebnis als auch ein späteres normales Mittelgesichtswachstum.
Patient mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte vor/nach Lippenspaltverschlus

Gleichzeitig mit dem Lippenverschluss ist es außerdem möglich, die Nasenspitze anzuheben und die Position der fehlansetzenden Nasenflügel zu korrigieren, was zusätzlich durch in der Operation individuell angepasste Nasenformer (Nasenoliven) für einige Tage unterstützt wird. Liegt bei einem Kind eine doppelseitige Lippenspalte vor, erfolgt der Verschluss prinzipiell in einer Operation.

In derselben Narkose kann durch den Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine mikroskopische Mittelohruntersuchung durchgeführt und bei bestehendem Mittelohrerguss dieser abgesaugt und ein Röhrchen ins Trommelfell (Paukenröhrchen) eingelegt werden.

lippenspalten23 lippenspalten24 lippenspalten25 Die Kinder können in der Regel bereits einen Tag nach der Operation weiter gestillt werden. In bestimmten Situationen ist jedoch eine vorübergehende Ernährung über eine Magensonde erforderlich. Nach 7 Tagen erfolgt in einer Kurznarkose die Entfernung der Lippenhautnähte und das Kind kann aus dem Krankenhaus entlassen werden.
Patient mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte beidseits vor/nach Lippenspaltverschluss

In derselben Narkose kann durch den Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine mikroskopische Mittelohruntersuchung durchgeführt und bei bestehendem Mittelohrerguss dieser abgesaugt und ein Röhrchen ins Trommelfell (Paukenröhrchen) eingelegt werden.

Die Kinder können in der Regel bereits einen Tag nach der Operation weiter gestillt werden. In bestimmten Situationen ist jedoch eine vorübergehende Ernährung über eine Magensonde erforderlich. Nach 7 Tagen erfolgt in einer Kurznarkose die Entfernung der Lippenhautnähte und das Kind kann aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Verschluss des harten und weichen Gaumens

Der Verschluss einer Gaumenspalte ist von großer funktioneller Bedeutung für die Nasenatmung, eine unbeeinträchtigte Nahrungsaufnahme und für die Entwicklung einer normalen Sprache. Gleichzeitig wird durch die anatomisch korrekte Vereinigung der Gaumenmuskulatur eine Normalisierung der Mittelohrbelüftung möglich. Der optimale Zeitpunkt des operativen Gaumenverschlusses ist nicht unumstritten und wird an den verschiedenen Spaltzentren zum Teil unterschiedlich diskutiert.

lippenspalten26 Schematischer Gaumenspaltverschluss (Brückenlappen) Diese Unterschiede entstehen aus dem Widerspruch, dass um eine unauffällige Sprachentwicklung zu erreichen, eine funktionsfähige, vereinigte Gaumenmuskulatur vor Beginn der ersten Wortbildung (d. h. im Alter von ca. 12 Monaten) vorhanden sein muss, eine frühzeitige Operation jedoch durch die Ausbildung von Narbenzügen im Gaumenbereich eine Behinderung des Kieferwachstums bewirkt. Neuere Untersuchungen und die eigenen Erfahrungen zeigen allerdings, dass auch ein frühzeitiger Gaumenspaltverschluss keine wesentliche Wachstumshemmung der Kiefer mit sich bringt. Da eine Sprachentwicklungsstörung jedoch sehr schwer korrigierbar ist, führen wir den Verschluss des harten und weichen Gaumens im Alter von 10 - 12 Monaten durch.

Sollte die Notwendigkeit einer mikroskopischen Ohruntersuchung bestehen, wird diese durch den behandelnden Hals-Nasen-Ohren-Arzt während derselben Narkose vorgenommen.

Um eine reizlose Wundheilung des verschlossenen Gaumens zu gewährleisten, erfolgt die Ernährung der Kinder während der ersten fünf Tage nach der Operation über eine Magensonde. Eine Nahtentfernung ist auf Grund der Verwendung von resorbierbarem (sich auflösendem) Nahtmaterial nicht erforderlich. Bei unauffälliger Wundheilung können die Kinder nach ca. 10 Tagen nach Hause entlassen werden.

 
Letzte Änderung: 28.04.2014, 15:42 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klink für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie